Kelten in Deutschland

Die Kelten in Deutschland

Spread the love

Die Kelten sind eine ethnische Gruppe, die sich im Hohen Eisenzeiten niederließ, da die Bevölkerung Deutschlands zunahm. Die Kelten bewohnen das Territorium, das an den Rändern der römischen Grenze gelassen wurde. Da die Römer ihre Kraft und Kontrolle über die Region ausgebaut haben, drückten sie die Kelten in die zentralen Bereichen des Landes. Als die Römer die politische Union mit den Sachsen aufgelöst hatten, wurden auch die keltischen Völker herausgedrückt und wurden die Vorfahren der germanischen Menschen. Die Römer waren nicht nur daran interessiert, ihre Macht zu erweitern und ihre Kontrolle auszubauen, aber sie wollten auch andere ethnische Gruppen auszurichten, die im Land gelebt hatten.

Die Kelten in Deutschland wurden als die mächtigsten und einflussreichsten aller germanischen Bevölkerungsgruppen dargestellt. Sie wurden oft als bekämpft und starben unter den größten Helden der römischen Ära. Die Römer nannten die Kelten Celticmen, und die Deutschen riefen sich selbst Schotten an. Der Begriff KELT ist eigentlich eine Anglikisierung des alten walisischen Wortes Kelt, das Nation bedeutet.

Die ersten archäologischen Beweise für die Kelten in Deutschland wurden in der Nähe des Dorfes Mauken in Thüringen (dem modernen Belgien) gefunden. Die Entdeckung dieses Dorfes ist mit dem zweiten Jahrhundert d.com datiert. Die Dorfbewohner konnten eine sehr detaillierte Geschichte ihres Stammes schreiben, die an den Wänden des Abrechnungsbereichs geschrieben wurde. Sie konnten ein Konto von Schlachten bereiten, die gegen andere ethnische Gruppen auftraten.

Neben der Detailung ihrer An- und Abreise aus der Antike konnten sie auch ihren Lebensstil beschreiben. Sie waren nomadische Stämme, und als Ergebnis hatten sie landwirtschaftliche Siedlungen entlang der Banken der Flüsse, in denen sie lebten. Diese Farmen wurden verwendet, um Getreide, Oliven, Obstbäume und Fische zu ernten. Sie produzierten auch Stoff, Metallartefakte, Keramik und andere Waren. Ein weiteres Markenzeichen ihrer Kultur, Gemälde, die ihre Schlachten und Errungenschaften darstellen, sind sehr gut gemacht und geben ein lebendiges Bild ihres Lebensstils. Eine andere Form der Kunst ist die Art von Waffen, die sie benutzt haben, die Kelten in Deutschland nutzten eine einzigartige Form der Waffe, den Dirk.

Die Kelten in Deutschland begannen sich erst in der Mitte des 1. Jahrhunderts anzumachen. Dies wäre die Gruppe, die von Frankreich in Deutschland und anderen Teilen Mitteleuropas von Frankreich reiste. Hier fanden sie mit den Stämmen der britischen Inseln, die versuchten, Imperien in dieser Region einzubauen.

Die britischen Isselstämme waren die einflussreichsten unter den deutschen Stämmen. Sie brachten viel von ihrer Kultur mit, einschließlich der Kunst von Keramik, Metall- und Lederwaren sowie die Praxis der Kriegsführung. Es wäre im 7. Jahrhundert n. Chr. Anzeigen, dass sich die Kelten anfing, sich anzusammern, was jetzt als Irland bekannt ist. Von dort aus breiten sie sich weiter in das, was jetzt Schottland, Mesopotamien und darüber hinaus ist.

Die Iren, ein keltischer Stamm, hatte eine eigene Sprache, aber auch stark von den Römer, Französisch und Deutsch geliehen. Die Kelten in Deutschland waren nie so stark wie die Römer und die Briten, so dass sie nie viel von dem irischen Territorium besetzten. Als die römische Armee im 5. Jahrhundert in Irland in Irland fegte, konnten sie das Land nicht in Besitz nehmen, und es ließ ihn stattdessen in Bereichen niederlassen.

Die endgültige Bevölkerungsgruppe, die die Kelten in Deutschland übernommen, waren die dargestellten gälischen Stämme. Sie waren die letzten der britischen Isselstämme, um das Christentum zu akzeptieren. Die darstellenden Persönlichkeiten, die meistens Christen waren, nutzten die keltische Sprache, hatten die gleichen Stammes-Tätowierungen wie die irische und die gleiche Architektur. Sie gingen erst nach Schottland, als die christliche Bevölkerung dort zu schwinden begann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.