Goldschmiedekunst der Kelten

Die Goldschmiedekunst der Kelten

Spread the love

Kelten sind ein altes und edles Rennen der iberischen Halbinsel. Ihre Heimat ist, was als westliche Inseln (oder iberische Halbinsel, Iberianicum) bekannt ist. In der Tat waren sie so weit weg von ihrer ursprünglichen Heimat, dass sie in der dunklen Alter der menschlichen Geschichte in Irland tatsächlich erreichten. Kelten sind harte Menschen mit starken Kriegertraditionen und einem ebenso harten modernen Lebensstil.

Das Handwerk der Goldschmiedekunst hatte bei den Kelten die höchste Güte

Das erste, was Sie tun müssen, wenn Sie sich an einem Beruf entscheiden müssen, besteht darin, mehr über diese faszinierende Kunst und das Handwerk zu erfahren. Die Goldschmiede in Iberia ähnelt dem, was wir heute kennen, als Gofere-ein Wort, das Metall oder sogar Schmuckmachen bedeuten kann. Goldschmiede verwendete Metalllegierungen, wie Bronze und Kupfer, zusammen mit anderen Mineralien. Einige der wertvollsten Schmuckstücke wurden mit Goldsmithing-Techniken hergestellt.

Bezahlen und Sparen war bei den Kelten immer hoch im Kurs.

Goldschmieding kann ein hochqualifizierter Beruf sein, aber es erfordert das Training. Um ein Goldschmied zu werden, müssen Sie sich trainieren, die Ihnen alle Fähigkeiten lehrt, die Sie brauchen, um das Handwerk zu beherrschen. Dazu gehört das Formieren, Schneiden, Schweißen und Polieren – alle, die ein Verständnis von Metallen erfordern und sie auf den richtigen Weg kombiniert, um meisterhaften Schmuck zu erstellen.

Die zweite Fähigkeit, die Sie als Goldschmied benötigen, ist ein funktionierendes Wissen des Goldschmiedehandels. Praktisch jeder, der ein Meister Goldsmith werden möchte, muss etwas Wissen über dieses Handwerk haben. Einige grundlegende Fähigkeiten werden unterrichtet, während andere durch Erfahrungen auf der Arbeit gelernt werden müssen. Sie können Ihre ersten Trades erwerben, während Sie den Beruf lernen, und diese Erfahrung wird Ihnen später helfen.

Ein Goldschmied war bei den Kelten hoch angesehen

Sobald Sie alle Fähigkeiten gelernt haben, die erforderlich sind, um ein Goldsmith zu sein, müssen Sie wissen, wo Sie die Materialien erhalten, die Sie benötigen. Es ist möglich, die Werkzeuge, die Sie brauchen, möglich, aber Sie dauert länger, um den Prozess zu lernen und den Metallarbeitshandel kennenzulernen. Sie könnten versuchen, eine Lehre mit einem erfahrenen Master zu suchen, oder Sie können dafür bezahlen. Wenn Sie sehr ernsthaft sein, ein Goldschmied zu werden, könnten Sie auch im Ausland studieren oder in den Urlaub zu einem exotischen Ort gehen und von denjenigen lernen, die dort sind, die sich auch zu einem Meister bei ihrem Handwerk befinden. Eine solche Schulung kann jedoch ziemlich teuer sein, sodass Sie die Vor- und Nachteile möglicherweise zuerst abwägen möchten, bevor Sie diesen Weg hinuntergehen.

Nachdem Sie alle erforderlichen Kurse genommen haben, können Sie jetzt bereit sein, mit den Metallarbeitsprozessen zu lernen, und Sie wissen bald, welche Art von Schmuck Sie daran interessiert ist. Sie können sich entscheiden, Ihren eigenen Schmuck zu gestalten, oder Kaufen Sie Designs aus Cataloge oder online. In jedem Fall müssen Sie eine gute Vorstellung davon haben, wie jede Phase des Prozesses funktioniert. Hier helfen Bücher und Handbücher Ihnen, Dinge wie Schmelzen, Gießen, Schnitzen und Verbinden zu verstehen.

Sobald Sie wissen, was Sie tun, müssen Sie üben. Es ist immer am besten, eine professionelle Hilfe zu bekommen, wenn Sie es brauchen, weil es schwierig sein kann, alles selbst zu tun. Wenn Sie sich um Ihren eigenen Schmuck machen, müssen Sie wissen, wie Sie die Steine gestalten können, um sie richtig zu machen, und dann benötigen Sie die Fähigkeiten, um tatsächlich all diese Teile zusammenzuschließen. Sie müssen auch wissen, wie man die Steine malen sollen, damit sie mit dem Rest Ihrer Arbeit übereinstimmen, und wie man die Steine einstellt, so dass sie gut und gleichmäßig im gesamten Stück beabstandet sind.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, ein Schmuckdesign abzuschließen. Wenn Sie also in den Goldschmieden der Kelten einsteigen möchten, haben Sie viele verschiedene Optionen, die Ihnen zur Verfügung stehen. Stellen Sie einfach sicher, dass Sie genau wissen, was Sie erstellen möchten, bevor Sie etwas tun, oder Sie könnten etwas total unangemessen oder sogar illegal machen. Die Gesetze wechseln sich von Land zu Land, also ist es immer eine gute Idee, zu wissen, was Sie können und nicht erstellen können. Es ist nicht immer eine leichte Sache, zu steigen, aber wenn Sie einen Weg finden, um es zu beherrschen, können Sie in diesem wunderschönen Handwerk sehr erfolgreich werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.